DOJOTEAM

Gewaltprävention Unternehmen

Spezielle Kurse und Trainingsinhalte für die Selbstverteidigung für Frauen

Umfassender Selbstschutz in allen Lebenslagen

Gewaltprävention ist in jeder Lebenslage ein elementares Thema. Oft rückt es erst in den Blick, wenn ich direkt oder indirekt betroffen bin: Ich höre es im Bekanntenkreis und erfahre täglich durch die Medien von gewaltbesetzten Situationen. Ich werde im Beruf mit Gewalt konfrontiert, in der Freizeit bedroht oder sogar überfallen… Manche Menschen lassen sich davon lähmen und schränken ihre Freiheit und Lebensqualität ein Stück weit, manchmal sogar weitestgehend ein. Andere hoffen, dass ihnen schon nichts passieren wird.

Sicherheitsbewusste Menschen werden aktiv! Sie absolvieren einen zeitlich flexiblen Kurs mit dem Themenfeld Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Oder sie organisieren einen speziellen Workshop in ihrer Einrichtung oder im eigenen Unternehmen.

Gewaltprävention hat viele Facetten!

Zur Gewaltprävention gehört im wesentlichen die eigene Vorbereitung. Sie trägt dazu bei, in bedrohlichen Situationen souverän und gelassen zu reagieren:

Mentale und körperliche Vorbereitung auf mögliche Angriffe, um im Ernstfall gewappnet zu sein. Darüberhinaus gehören auch kommunikative Strategien zum Umgang mit Beleidigung, Provokation und Pöbelei. Ich kann gelassen bleiben und den Überblick behalten.

Selbstbehauptung

Mein resolut sicheres Auftreten kann potentiell übergriffige Menschen vor gewaltbereiten Taten zurückschrecken lassen.

Deeskalation

Es gelingt mir, den Überblick zu behalten: ich lasse Provokationen an mir abprallen und kann ggf. mein Gegenüber beruhigen. Ohne Überreaktion stoppe ich den Konflikt gezielt mit passendem Timing.

Selbstverteidigung

Im äußersten Notfall kann ich mich angemessen verteidigen bzw. unverzüglich andere auf mich aufmerksam machen.

Eigensicherung

Im beruflichen Kontext kann ich mich schützen, ggf. Vorkehrungen treffen, ohne andere wütend zu machen oder Rachegefühle zu wecken. Ich habe in einer internen Schulung Handlungsoptionen erprobt und kann mich deeskalierend verhalten.

Nachsorge

Im privaten Umfeld habe ich Ermutigung und Unterstützung bzw. hole mir professionelle Hilfe. Meine Arbeitgeber*innen unterstützen ihre Mitarbeitende, das Geschehene zu verarbeiten.

Fremdschutz und Zivilcourage

Laufen andere Menschen Gefahr, Opfer einer Straftat zu werden, kann ich helfend aktiv werden, schützend eingreifen ohne mich selber zu gefährden.

Das Dojoteam unterstützt Sie!

Nutzen Sie unsere Angebote zur Schulung Inhouse! Wir organisieren auch mit Ihnen maßgeschneiderte Angebot für Ihre Arbeitnehmer:innen.

Wir ermitteln mit Ihnen mögliche Gefahren (Gefährdungsanalyse) und entwickeln Handlungsleitfäden mit und für die Mitarbeitenden: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wie sie in bedrohlichen Situationen adäquat reagieren können. Idealerweise existiert ein spezieller Notfallplan für die Einrichtung.

Im Dojoteam Workshop werden Team-Absprachen gefördert sowie intern-spezifische Faktoren für das individuelle Sicherheitsgefühl berücksichtigt.